Die Schnellerfassung
Die schnellste Art ein Rezept in Kalorio zu erfassen

Jeder hat schon einmal mit der normalen Standarderfassung ein Rezept eingegeben. Funktioniert gut, man kann alle möglichen Randparameter einstellen aber: es dauert...

Dafür wurde die Kalorio-Schnellerfassung eingebaut. Der Grundgedanke war, dass man ein Rezept in einem Texteditor genau so eingibt wie in einer Textverarbeitung ohne das man hier mal klicken und dort mal was auswählen muss. Und Kalorio versucht im Hintergund das eingegebene Rezept ständig zu interpretieren und sagt dem Kalorianer rechts immer, wie Kalorio die aktuelle Zeile interpretieren würde. Daran sieht man, ob man sich bei der Eingabe an die paar Spielregeln gehalten hat, die notwendig sind, damit Kalorio Ihren Text zu 100% richtig interpretieren kann.

Neueingabe oder Rezeptimport ?
Sie können mit der Schnellerfassung sowohl neue Rezepte eingeben wie auch unformatierte Rezepte aus fremden Quellen importieren. Bei neuen Rezepten einfach den Text eingeben, als ob Sie einem Freund eine EMail mit dem Rezept schreiben wollten.
Sofern Sie sich ein Rezept aus einer Zeitschrift, HTML-Seite oder einem PDF besorgt haben müssen Sie den Text zuerst in das Clipboard (Zwischenablage) gebracht haben und das Bild aus der Quelle muss als JPG-Datei bereits auf der Festplatte vorliegen. Wie Sie dies aus den unterschiedlichen Quellen erreichen können, können Sie im Kurs "Import von Rezepten" lernen. 

Das Rezeptbild
Sofern Sie von dem Rezept ein Bild gemacht haben oder es für den Import aus einer Quelle vorbereitet haben, so wählen Sie es einfach mit dem Menüpunkt "Bildzuwesung -. Zuweisen" aus. Achten Sie bitte darauf, daß es nicht viel größer ist, als später in der Ausgabe dargestellt wird, dies wäre Platzverschwendung.

Spielregeln bei der Eingabe

Damit Kalorio Ihre Eingabe richtig verstehen kann müssen einige Spielregeln eingehalten werden. Diese sind aber sehr einfach und schnell gewöhnt man sich bei der Eingabe daran.
Kalorio unterteilt ein Rezept immer in 3 Bereiche:

Rezept-Titel

Zutatenblock

Anleitungstext

Alle  3 Bereiche sind immer durch eine Leerzeile voneinander getrennt. Eine Leerzeile ist eine Zeile ohne Text (Beachten Sie bitte auch, dass eine Zeile mit nur einem Leerzeichen keine Leerzeile ist!). Das einfachste Rezept das man sich vorstellen kann wäre z.B.:

Milchgetränk

1 Liter Milch

Einen Teil der Milch in ein Glas schütten und trinken

Rezept-Titel
In der ersten Zeile muss sich immer der Rezept-Titel (also der Name des Rezeptes) befinden.  Befindet sich der Textcursor in dieser Zeile wird rechts angezeigt, daß Kalorio diese Zeile als Rezepttitel interpretieren wird.
Der Titel sollte maximal 60 Zeichen lang sein um später bim Export in bestimmte Formate keine Probleme zu bekommen. Ist der Titel länger macht Kalorio Sie rechts drauf aufmerksam. 

Leerzeile

Es folgt eine Leerzeile.

Zutaten

Die Zutaten sind der komplexeste Block. Für eine Zutatenzeile gilt immer: Zuerst eine Zahl als Anzahl, dann die Einheit und dann die Zutat selbst. Diese Angaben sind durch mindestens ein Leerzeichen voneinander zu trennen. Die Anzahl ist optional und muß nicht vorhanden sein (z.B "Salz").
Bitte achten Sie darauf, die Zutatenzeilen nicht durch Leerzeilen zu trennen, da sonst Kalorio die Zeilen nach der Trennzeile ja schon als Anleitungstext interpretieren würde.

Die Anzahl ist immer eine Zahl oder ein Bruch. Beispiele: "3" oder "2,5" oder "2 1/2"

Die Einheit ist das Wort, das der Zahl folgt. Als Einheit werden nur Einheiten interpretiert, die in Kalorio unter "Einstellungen - Maßeinheiten" definiert sind. Geben Sie hier eine Einheit ein, die Kalorio nicht bekannt ist, so wird dieses Wort schon als Zutatentext interpretiert.
Auf der rechten Seite zeigt Ihnen Kalorio immer an, wie er die Zutat interpretieren wird. Hier ist auch zu sehen, ob die Einheit erkannt wurde.
Wundern Sie sich nicht, wenn rechts eine Zutat umgerechnet dargestellt wird. Geben Sie z.B. "12 dag Butter" ein, so zeigt rechts "120 g Butter". "dag" wurde in Kalorio als umzurechnende Einheit definiert und Kalorio kann diese Einheit also interpretieren und rechnet sie schon wie befohlen auf Gramm um. Ein anderes Beispiel wäre "10 Inch Baguettbrot" das gleich in Zentimeter umgerechnet wird.
Die Einheit ist optional und muß nicht vorhanden sein (z.B "Salz").

Der Name der Zutat sollte nur die Zutat selbst beschreiben und keine weiteren Angaben zur Beschaffung. Nur so kann Kalorio die Zutat später automatisch einem Zutatenbild zuordnen oder den entsprechenden Lexikoneintrag finden.
Weitere Angaben schreibt man einfach in die nächste Zeile. Damit Kalorio erkennt, daß es sich hierbei um Angaben zu der letzten Zutat handelt, müssen diese Zusatzangaben mit einem "-"-Zeichen beginnen.  Rechts zeigt Ihnen Kalorio auch gleich die Zutat an, zu der er diese Informationszeile zurechnet.
Beispiel:
"1 Prise Muskattnuss"
"-gerieben"

Zutatengruppierungen sind gebräuchlich und können auch in der Schnellerfassung eingegeben werden. Oft werden die Zutaten für den Teig und den Belag getrennt aufgeführt. In der Schnellerfassung schreibt man vor den Zutaten einfach eine Zeile mit der Überschrift wobei das erste Zeichen ein Stern sein muß. Das gleiche gilt für den Zutatenblock des Belags.
Beispiel:

*Für den Teig
150 g Mehl
100 Butter
*Für den Belag
1 kg Apfel

Leerzeile nach den Zutaten
Es folgt eine Leerzeile.

Anleitungstext

Ab jetzt kommt ein beliebiger Anleitungstext. Dies wird auch rechts angezeigt. Innerhalb des Anleitungstextes können jetzt ruhig weitere Leerzeilen vorkommen, Kalorio interpretiert Sie nun nicht mehr. 

Zusätzliche Angaben zum Rezept
Nach dem Anleitungstext können Sie in beliebiger Reihenfolge zusätzliche Informationen zum Rezept angeben.
Damit Kalorio begreift, daß es sich bei dieser Zeile um eine zu übernehmende Information handelt und nicht um eine Zeile des Anleitungstextes, müssen diese Zeilen immer mit "x>" beginnen, wobei x angibt, welche Zusatzinformation Sie nun mitteilen wollen. Auf der rechten Seite zeigt Ihnen Kalorio dann an, ob er die richtige Zusatzinformation aus dieser Zeile interpretieren wird.
Eine Zusatzzeile wird interpretiert und anschließend aus dem Anleitungstext entfernt. Nach dem Speichern des Rezeptes sind diese Zeilen also nicht mehr im Text sichtbar!

Folgende Zusatzinformationen sind derzeit möglich:

Portionsmenge "P>"
Hiermit kann mitgeteilt werden, für wieviele Personen das Rezept vorgesehen ist.
Beispiel: "P>3 Personen" oder "P>1 Kuchenblech"

Zeitbedarf "Z>"
Hiermit kann mitgeteilt werden, wieviel Zeit man für die Herstellung des Rezeptes benötigt.
Beispiel: "Z>30 Minuten"

Gattungen "G>"

Hiermit können dem Rezept Gattungen zugewiesen werden.
Sie können hier aber nicht beliebige Gattungsbezeichner eingeben, sondern nur die Gattungen, die Sie unter "Einstellungen - Gattungen" für sich definiert haben. Schließlich ist der Sinn von Gattungen ja der, daß es hier keinen Wildwuchs gibt, sondern Ihre Rezepte immer klar bestimmten Gattungen zugewiesen sind. Benutzen Sie für Stichworte die Möglichkeit der Stichworte.
Geben Sie hier die gewünschten Gattungen ein. Rechts zeigt Kalorio Ihnen an, ob die Gattungen korrekt erkannt wurden und meldet gegebenenfalls in rot, dass Sie eine Gattung eingegeben haben, die nicht erlaubt ist.
Alternativ können Sie nach Eingabe von "G>" rechts einfach die gewünschten Gattungen auswählen.
Beispiel: "G> Geflügel Gemüse"

Stichworte "S>"

Hiermit können Sie Stichworte mitteilen, die auf das Rezept zutreffen. Trennen Sie die einzelnen Stcihworte mit einem Komma und nicht durch ein Leerzeichen, da Stichworte vorstellbar sind, die ein Leerzeilen beinhalten.
Beispiel: "S>Rhabarber, Gemüse"

Autor "A>"

Geben Sie den Namen des Erfassers des Rezeptes ein.
Beispiel: "A>Jochen 'Nunz' Herz"

Quelle "Q>"

Hier können Sie mehrere Zeilen mit der Quellen-Angabe aufnehmen. Die Q>-Zeilen sind insofern eine Ausnahme als daß sie mehrfach vorkommen können. Geben Sie jede Quellenzeile in einer eigenen Zeile ein.
Beispiel: "Q>Alfreds Kochsendung"
              "Q>SWR, Sendung vom 24.5.2006"

Kosten "K>"

Geben Sie hier die Kosten zur Herstellung des Rezeptes an.
Beispiel: "K>ca. 12 Euro"

Energie "N>"

Hiermit können Sie die Kalorionangabe in Kalorien oder kJoule angeben. Geben Sie hier nur den Wert ein. Ob es sich dabei um kCal oder kJoule handelt entnimmt Kalorio den Einstellungen unter "Allgemein" im Optionsdialog.
Beispiel: "N>483"

Freß-Sternchen "F>"

Sofern Ihnen die Anzahl der Freß-Sternchen bekannt sind, können Sie sie hier mit angeben. Geben Sie auch hier nur die Zahl ein ohne weitere Einheiten.
Beispiel: "F>483"


Tipp: Umschalten

Sie können übrigens während der Eingabe in der Schnellerfassung auch jederzeit auf die Standard Eingabe oder auf den Dialog "Zusätzliche Informationen" umschalten. Dort können Sie weitere Angaben oder Informationen eingeben, die Ihnen in der Schnellerfassung nicht direkt zur Verfügung stehen.
Auch können Sie gleich überprüfen, ob Kalorio Ihre Eingabe in Ihrem Sinne wandeln wird.

Besonderheiten bei importierten Rezepttexten

Rezepttext einfügen
Sofern Sie Rezepte aus anderen Quellen übernehmen wollen, müssen Sie den Rezept-Rohtext zuerst in die Zwischenablage bringen. Wie Sie dies aus den unterschiedlichen Quellen erreichen können können Sie im Kurs "Import von Rezepten" lernen.

Je nach Vorlage müssen Sie nach dem Einkopieren fast nichts mehr tun oder Sie haben jetzt einen Haufen Arbeit. Daher ein paar Tipps:

  • Achten Sie darauf, dass zwischen dem Blöcken wie Zutatenblock und Anleitungsblock immer eine echte Leerzeile steht. Nach dem Import sieht es manchmal so aus aber Kalorio versucht den Anleitungstext scheinbar immer noch als Zutaten zu interpretieren. Dies kommt meistens dadurch, dass die vermeintlichen Leerzeilen aus dem Original doch noch nicht sichbare Zeichen wie Leerzeichen, Tabulatoren oder Sonderzeichen beinhalten. Gehen Sie mit dem Cursor in die vermeintliche Leerzeile und löschen sie hierin alle nicht sichtbaren Zeichen.

  • Überprüfen Sie die Einheiten bei den Zutaten. Manchmal sind Abkürzungen von Einheiten in Verwendung die Kalorio nicht kennt und daher als Teil der Zutat einsetzt. Ein klassisches Beispiel wären die mannigfaltigen Abkürzungen von "Packung" wie "1 P. Backpulver".
    Ändern Sie die Einheit so, dass Kalorio Sie erkennt: "1 Pk Backpulver"

  • Zutatendarstellung in HTML
    Um eine schöne Darstellung zu erreichen werden die Zutatenbestandteile Anzahl, Einheit und Zutat im Original manchmal in (nicht sichtbare) Tabellen untergebracht. Nach dem Einfügen werden diese Spalten der Tabellen dann nacheinander dargestellt. Das sieht dann so aus:
    100
    50
    g
    g
    Mehl
    Butter
    Dann ist Handarbeit gefragt und ein Patentrezept für solche Rezepte gibt es nicht. Ich persönlich benutze gute Texteditoren, die einen Spaltenmodus anbieten. Das erleichtert die Arbeit aber Arbeit bleibt es in jedem Falle.

Zurück zum Seitenanfang


  

Weitere Hinweise zu den Seiten finden Sie in unserem Impressum
Copyright © 2010 CODEV, Jochen Herz, www.kalorio.de