Der Bundeslebensmittelschlüssel

Kalorio hat den Bundeslebensmittelschlüssel (kurz: BLS) vom "Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin" lizenziert. Wozu ?
Der BLS ist eine große Datenbank mit bis zu 145 Angaben zu Tausenden von Inhaltsstoffen. Dadurch hat man Zugang zu allen möglichen Daten zu den verwendeten Zutaten. Eine Nährwertberechnung zu einem Rezept wird dadurch zum Kinderspiel.

Grundsätzlich kann man jeder neu aufgenommen Zutat schon ein BLS-Lebensmittel zuweisen. Wird eine solche Zutat in ein Rezept mit aufgenommen, so muss man bei der Nährwertberechnung gar nichts mehr tun: Die eingegebene Menge der Zutat wird einfach mit den Mengenangaben der BLS-Inhaltsstoffe multipliziert und Sie haben die gewünschten Konzentrationen der Inhaltsstoffe die Sie interessieren. Leichter geht nicht mehr. 

Der BLS-Katalog:

Dieses Fenster bietet einen Zugriff auf alle BLS-Informationen. Links sind in einem Baum alle Kategorien auswählbar. In unserem Beispiel haben wir uns für die Kategorie "Gemüse - Sprossen- und Lauchgemüse" entschieden. Zu dieser Kategorie werden in der mittleren Liste alle Nahrungsmittel dazu eingeblendet (Der BLS-Code ist natürlich ausblendbar). Wir entscheiden uns für die frischen Artischocken und sehen rechts alle Inhaltsangaben zu diesem Lebensmittel. Wir wollen hier aber nicht alle 145 Inhaltsstoffe sehen und haben uns daher einen BLS-Filter selbst definiert, der nur die Energie-Gehalte anzeigen soll. In der Toolbar kann man mit einem Mausklick blitzschnell auf andere vordefinierte oder eigene Filter (z.B. Elemente, Vitamine, Säuren) umschalten .

Der BLS-Lebensmittelvergleich:

Am unteren Fensterrand kann man eine Liste anzeigen lassen, in der sich verschiedene Lebensmittel direkt vergleichen lassen. Dazu zieht man einfach die gewünschten Lebensmittel aus obiger Liste nacheinander in das untere Fenster und kann so die Gehalte der Inhaltsstoffe direkt vergleichen. Auch hier kann man zur besseren Übersicht die Filter einsetzen. Noch Wünsche offen ?

Der BLS-Suche:

Alternativ kann man Lebensmittel auch über eine sehr schnelle Suche finden:

Es kann nach dem Namen eines Lebensmittels, dem BLS-Code selbst oder nach bestimmten Mengen der einzelnen Inhaltsangaben gesucht werden. Wird mehr als ein Eintrag gefunden (wie hier bei der Suche nach unserer Artischocke) so werden alle gefundenen Eintragungen zur Auswahl angeboten. Wir wählen wieder unsere frische Artischocke und können nun wählen, ob wir diese in den Lebensmittelvergleich aufnehmen oder als Lebensmittel im BLS-Fenster angezeigt bekommen wollen.

Vollständige Integration des BLS in Kalorio:

Der Bundeslebensmittelschlüssel ist komplett in Kalorio integriert. Angefangen von der Zuweisung von BLS-Codes an Zutaten der Kalorio-Zutatenliste über die Verknüpfung in Rezepten bis hin zur Nährwertberechnung sind die BLS-Daten präsent und unterstützen sinnvoll die Arbeit in Kalorio. 
Kalorio geht auch bei importierten Rezepten recht intelligent vor: Sind keine BLS-Daten mit importiert worden so versucht Kalorio alleine über den Namen der Zuitat einen BLS-Code zuzuweisen. Auch bei der händischen Aufnahme neuer Zutaten in ein Rezept sucht Kalorio im Hintergrund nach dem passenden BLS-Lebensmittel und schlägt diese Verknüpfung automatisch vor.

Leider sind die BLS-Daten des BgVV nicht gerade preiswert, daher muß für die sinnvolle Nutzung dieser Daten eine Kalorio-BLS-Lizenz bestellt werden. Die BLS-Nutzung kostet den Kalorio.Benutzer dank des großen Benutzer-Kreises aber gerade mal 15.- Euro. Die Daten werden dann auch auf CD-Rom geliefert, da man niemanden zuzumuten ist, diese große Datenbank über Modem herunter zu laden.

Alle BLS-Daten sind Copyright by

Zurück zum Seitenanfang


  

Weitere Hinweise zu den Seiten finden Sie in unserem Impressum
Copyright © 2010 CODEV, Jochen Herz, www.kalorio.de